Gerade die aktuelle Wirtschaftssituation mit sinkenden Budgets, unsicheren Übergangslösungen und dem erhöhten Druck, Ergebnisse in kurzer Zeit präsentieren zu müssen ist eine ideale Ausgangssituation für den kurzfristigen Einsatz von Open Source Software Lösungen.
Für jeden Anwendungsfall ist Open Source Software verfügbar

Open Source Software wird oft mit dem Betriebssystem Linux assoziiert. Dabei wird fälschlicherweise unterstellt, das es sich bei den ca. 100.000 OSS - Produkten um Pakete handelt, die ausschließlich auf Linux laufen. Dies ist falsch. Open Source Software ist in der Regel plattformunabhängig konzipiert und steht somit auch zum Einsatz auf kommerziellen Plattformen wie Microsoft's Windows oder Sun Solaris zur Verfügung
Open Source Software bietet folgende Kostenvorteile:

    * Keine Lizenzkosten
    * Reduzierte Hardwarekosten
    * Höhere Sicherheit, geringere Ausfallzeiten, höchste Verfügbarkeit
    * Flexibilität - Time to Market

Ein aktueller IDC-Report von mehreren Unternehmen, die Linux auf IBM's eServer Systeme betreiben, zeigte, dass diese Unternehmen innerhalb von 3 Jahren durchschnittlich 504 % Return on Investment (ROI) erzielen konnten. Sie brauchen jedoch weder Linux noch IBM Systeme einzusetzen um die gleichen Effekte zu erzielen.Es gibt ca. 100.000 Open Source Software Pakete. Darunter ist auch eines für Sie !

Beispiele:

    * Durch den Einsatz eines Content Management Systems können Sie die Kosten für die Inanspruchnahme von internen und externen EDV-Dienstleistugen drastisch senken.

    * Durch den Einsatz solcher Systeme in Ihrem Intranet erzielen Sie deutliche Produktivitätssteigerugen. Informationsmanagement mit Content Management Systemen reduziert in den Informationserhaltungsprozess unnötig involvierte Mitarbeiter und setzt dabei erhebliche neue Ressourcen für weitere Tätigkeiten frei.

Sie wissen nicht warum es zu Einsparungen im Hardwarebereich beim Einsatz von Open Source Software kommen kann ? Darüber hinaus bietet GE-Network Ltd seinen Kunden auf Basis von zentralen Rechnerdiensten Dienstleistungen wie etwa Backup an. Damit wird IT-Infrastruktur zu einem bei Bedarf verfügbaren Gut, genauso wie wir es von der Tankstelle gewohnt sind. Kunden beziehen solche Dienste über bestehende Internetverbindungen - ohne die Notwendigkeit neue Hardware, Software oder Services zu kaufen. Diese Angebote verstehen sich inklusive Management, Hosting, Wartung, Upgrades, ohne sich um die Details kümmern zu müssen. Die Kunden können die Ressourcen und Expertise von GE-Network Ltd nutzen, zusätzliche Investitionen in IT-Infrastruktur ist nicht erforderlich.

Zum Abschluß: Eine Umstellung oder Teilumstellung auf Open Source Software mit nicht ausreichendem Know-How im OSS Umfeld kann teurer als geplant werden. Insgesamt ist es deutlich preiswerter, einen Berater zu engagieren, und zwar trotz des Honorars, das Sie ihm zweifellos zahlen müssen. Der freundliche Vertriebsbeauftragte Ihres Hardware-Anbieters ist allerdings kein Berater, auch dann nicht, wenn es ausdrücklich auf seiner Businesskarte vermerkt ist. 

GE-Network verwendet Cookies


Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für Sie zu personalisieren sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Durch die weitere Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
DSGVO hinweis