Derzeit sehen sich Vorstände und IT-Verantwortliche massivem Kostendruck ausgesetzt und operieren oft nur noch reaktiv. Nach wie vor sollen sie für einen reibungslosen IT-Betrieb, stabile Netze und hohe Datensicherheit sorgen. Das Ganze soll möglichst preiswert und idealerweise mit gesteigerter Servicequalität erfolgen.

Sicherlich gibt es zahlreiche Varianten sich mit einer solchen Problemstellung auseinanderzusetzen. Wir wollen hier aber nur zwei Felder aufzeigen, in denen wir über die notwendige Kompetenz verfügen.
IT Infrastruktur und Netzwerk auf Businessziele ausrichten

In einer wirtschaftlichen Schwächephase, wie wir sie nun schon seit längeren erleben, ist der Zwang zur Konsolidierung der IT Lanschaft omnipräsent. Ziel einer langfristigen Konsolidierung muss es sein, daß die EDV-Infrastruktur und insbesondere das Netzwerk auf die Erreichung der Businessziele ausgerichtet ist. Dies klingt zwar banal, die Realität zeigt allerdings das die meisten Unternehmen dieses nicht erreichen, da Netzwerk und IT Infrastruktur ein solches Vorgehen nicht ohne weiteres unterstützen.

Häufig ist es umgekehrt, Engpässe im Netzwerk bestimmen die Verfügbarkeit bzw. die Performance von Anwendungen. Aus dem Businessplan ist abzuleiten, welche Anwendungen zur Erreichung der Businessziele wichtig sind. Diesen Anwendungen muß Vorrang vor allen anderen gewährt werden. Die IT Infrastruktur und das Netzwerk muss dies natürlich unterstützen.
Konzentration auf Kernkompetenzen auch im IT - Bereich

Der Einsatz, den Unternehmen für die Aufrechterhaltung von Nicht-Kernkompetenzen erbringen müssen, ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Gleiches gilt für den IT Bereich. Auch dort gibt es Technologien, die nicht zum Kerngeschäft gehören. So zahlen insbesondere mittelständige Unternehmen einen hohen Preis für interne Kompetenz in Schlüsseltechnologien die nur selten gebraucht werden.

Sicherlich sind nicht alle IT-Bereiche gleichermassen für ein Outsourcing an externe Dienstleister geeignet. Der externe Dienstleister muss die gleiche Leistung zu maximal 60% Ihrer originalen Kosten erbringen, damit es sich für Sie und ihn rechnet. Die Serviceleistungen innerhalb der IT (IT-Services für die IT) zählen nicht dazu. Hier ist ein immenses Spar- und Innovationspotential.

In solchen ausgewählten Teilbereichen profitieren Sie nicht nur von reduzierten Kosten, die meisten Dienstleister garantieren Ihnen auch einen fest geschriebenen Service-Level. Um nur zwei Beispiele solcher IT-Bereiche aufzuführen sei hier der Bereich Sicherheit (Security) als auch Datensicherung (Backup) genannt.

Der letztgenannte Bereich der Datensicherung ist als externe Dienstleistung in Europa im Gegensatz zu den USA noch nicht etabliert. Wir sind einer der wenigen Dienstleister in diesem Bereich. Mit unserer online Datensicherungslösung Backup sparen Sie nicht nur Kosten und einen Gerätepark. Sie erhöhen auch die Sicherheit Ihrer betriebswichtigen Daten vor Naturkatastrophen, Diebstahl und Sabotage.

Aufgrund der ständig neu zirkulierenden Viren, Würmern und trojanischen Pferden hat die Thematik IT-Security mittlerweile zu Recht einen hohen Stellenwert erlangt. Diese Thematik ist in einem derart ständigen Wandel, dass es einen Full-Time Job erfordert, alle Techniken und Gefahrenherde zu beherrschen. Das durchschnittliche mittelständische Unternehmen kann es sich in der Regel nicht leisten, einen oder mehere Personen innerhalb der IT full-time für Security-Fragen zu beschäftigen. Greifen diese Unternehmen nicht auf einen externen Dienstleister zu, kompromittieren sie letztlich die Sicherheit des Unternehmens.